Les carnets d'experts

Die Haut
Die Haut
[[{"fid":"4680","view_mode":"default","type":"media","link_text":null,"attributes":{"alt":"Haut Querschnitt","title":"Haut Querschnitt","height":305,"width":680,"class":"media-element file-default"}}]]Mit einer Gesamtfläche von etwa zwei Quadratmetern ist sie das größte Organ des menschlichen Organismus. Vier Millionen Rezeptoren, die "Fühler" unserer Nervenenden, sorgen dafür, dass wir Hitze und Kälte spüren, Lust empfinden oder Schmerz erleiden.

Die Haut ist maßgeblicher Teil unseres äußeren Erscheinungsbildes, sie gilt als Maß für die Attraktivität eines Menschen. Ihr Zustand gibt unseren Mitmenschen Hinweise auf unser Alter und unsere Gesundheit. Mehr noch: Ihre enge Verbindung zur Psyche macht sie zum "Spiegel der Seele".

Schützende Schichten
Zuverlässig wie eine Backsteinmauer schützt die Hautbarriere die darunterliegenden Hautschichten und das Körperinnere vor widrigen Umwelteinflüssen. Sie besteht aus zahllosen aufeinandergeschichteten Hornzellen. Je dichter dieser Verbund, desto gesünder und widerstandsfähiger ist unsere Haut. Im Alter lässt die Widerstandsfähigkeit nach.

Auch die Hautbarriere selbst trägt einen schützenden Mantel, den Hydrolipidfilm. Die unsichtbare Schicht aus Talg und Schweiß bildet zusammen mit nützlichen Bakterien unsere Hautflora. Schädlinge haben in diesem Milieu keine Chance, sich zu vermehren.

Mann und Frau
Die Haut von Frauen und Männern unterscheidet sich grundsätzlich und bedarf deshalb unterschiedlicher Pflege. Die Haut eines männlichen Erwachsenen kann bis zu einem Viertel dicker sein. Sie ist reicher an Kollagen, das die Haut festigt. Auch der Alterungsprozess setzt später ein. Da die männliche Haut mehr Talg bildet als die weibliche, ist sie öliger und säurehaltiger.

Lebendige Haut
Der Mensch altert, und mit ihm seine Haut. Je nach Lebensphase verändern sich ihre Ansprüche. Die Haut eines Babys ist zart, nur ein Fünftel so dick wie die eines Erwachsenen. Ihre Schutzmechanismen sind noch unterentwickelt. Sie benötigt eine andere Pflege als die Haut eines Pubertierenden, der mit unreiner Haut und Akne zu kämpfen hat. 

Im Erwachsenenalter etabliert sich ein bestimmter Hautzustand. Schon ab dem Alter von etwa 20 Jahren werden Alterserscheinungen sichtbar - erste Mimikfältchen beispielsweise. Den Alterungsprozess der Haut können wir nicht aufhalten, aber durch bewusstes Verhalten zumindest verlangsamen: durch geeignete Anti Aging-Pflege, gute Ernährung, ausreichend Schlaf sowie den Verzicht auf Tabak und übermäßige Sonnenbäder.

 
Per E-Mail senden
  • Persönlich abgestimmte Beratung
  • Spezialangebote & Wettbewerbe
  • Mitteilungen zu ihren Lieblingsprodukten

Jede Haut hat ihre besonderen Bedürfnisse ,
Finden Sie Ihr Eau Thermale Avène Pflegeritual

Starten Sie jetzt
  • Produktempfehlungen für Ihre Hautprobleme
  • Zugang zu Ihren Lieblingsprodukten und Kommentaren
  • Registrieren Ihrer Einkäufe, um Ihre Treue zu belohnen
Melden Sie sich jetzt an

Suche läuft

Login required

You must log into your Avène account to save this information.


Login or create an account