22/03/2021 - Dossier

Weltwassertag

API’A, Association for the Preservation of the Impluvium of the waters of Avène

Anlässlich des Weltwassertages gründen wir mit den umliegenden Dörfern von Avène einen Verein gemäß dem französischen Gesetz von 1901 zur Erhaltung des Impluviums der Gewässer von Avène.

API'A hat sich zum Ziel gesetzt, das 27 km² große Avène-Impluvium zu schützen, das sich im Herzen des regionalen Naturparks Haut-Languedoc (Südfrankreich) befindet und woher das Avène-Thermalwasser entspringt bzw. aus dem das Trinkwasser des Dorfes Avène gewonnen wird. 

Dieser Verein wird alle lokalen Initiativen zum Schutz der Wasserressourcen aus dem Avène-Impluvium leiten und somit verschiedene Umwelt- und Sensibilisierungsaktionen koordinieren: nachhaltige Waldbewirtschaftung, verantwortungsvolle Landwirtschaft und Erhaltung der Artenvielfalt und des lokalen Naturerbes.

Seit mehr als 30 Jahren helfen wir, das Avène Thermalwasser und seine Umgebung in Avène-les-Bains zu erhalten. Unser oberstes Gebot ist es, den Patienten der Avène Thermalstation und den Verbrauchern Linderung und Beruhigung für ihre Haut durch unser hochwertiges Thermalwasser anzubieten. Seit der Gründung der Marke haben wir intensive Forschungsprogramme durchgeführt, um die dermatologischen Tugenden dieses einzigartigen Wassers und seiner Mikroflora optimal zu nutzen. Dies ermöglichte uns, es besser zu verstehen und somit besser zu erhalten. Zu diesem Zweck haben wir im Jahr 2007 das Wasserforschungszentrum gegründet, das die Reinheit und die Qualität des Avène Thermalwassers kontrolliert und überwacht. Es koordiniert auch die Forschung rund um dieses Gut und trägt zu nachhaltigen Managementprojekten bei. Danach haben wir verschiedene Umweltaktionen am Standort der Thermalstation durchgeführt.

Um das Projekt und die vom Verein durchgeführten Aktionen zu definieren, haben unsere Marke und das Dorf Avène auch lokale Akteure aus dem Gebiet eingebunden. Zunächst die Vertreter des regionalen Naturparks Haut-Languedoc, des Forstamtes, der regionalen Forstkommission Okzitaniens und der Landwirtschaftskammer Herault, aber auch dann die lokalen Wald- und Landbesitzer.

Die ersten Aktionen, die ab dem 2. Quartal dieses Jahres durchgeführt werden, sind individuelle Diagnosen auf 10 freiwilligen Waldgrundstücken des Territoriums, um die Verbesserungsachsen für eine nachhaltige Bewirtschaftung dieser Grundstücke zu definieren: die Wiederverwertung von landwirtschaftlichen Plastikabfällen wie Netzen, Bändern oder Schnüren und die Finanzierung von Ausrüstungen zur Verbesserung des Managements von landwirtschaftlichen Abwässern.

Außerdem wird eine Arbeitsgruppe eingerichtet, die sich mit dem "Sylvopastoralismus" beschäftigt, einer Form der nachhaltigen Landwirtschaft, die die Ziele der Waldbewirtschaftung und der Weidewirtschaft in Einklang bringt. Dabei werden die Tiere im Wald geweidet, um die Futterressourcen im Unterholz zu nutzen (Kräuter, zugängliches Laub, etc...).

Wir sind stolz darauf, dass unser Verein heute, am Weltwassertag, gegründet wird. Gemeinsam mit der Stadtverwaltung von Avène setzen wir hiermit ein starkes Zeichen und bekräftigen unseren Wunsch, dieses Gebiet und seine wertvollen Ressourcen, von denen das Thermalwasser von Avène ein wesentlicher Teil ist, zu erhalten. Und damit setzen wir unsere Mission fort: in unserem Hydrotherapie-Zentrum Patienten zu empfangen und zu betreuen, die an Hautkrankheiten leiden, welche oft eine große Auswirkung auf ihre Lebensqualität und die ihrer Familien haben; und für empfindliche Haut auch die effizientesten, sichersten und verträglichsten Produkte anzubieten, deren Herzstück das Thermalwasser von Avène bildet.
 

Per E-Mail senden

Suche läuft

Login required

You must log into your Avène account to save this information.


Login or create an account

You can't post more than one comment on a product

Geben Sie Ihre Meinung ab

* Obligatorische Felder

Meine Anmeldung

-Tag
-Monat
-Jahr

Marken des Pierre Fabre Konzerns :

*Obligatorische Felder

Vielen Dank für Ihre Meinung!

Ihr Kommentar wurde zur Überprüfung durch Website-Administratoren in die Warteschlange gestellt und wird nach Genehmigung veröffentlicht.