Weltweites Engagement

für Krebsforschung und humanitäre Ziele

Es gehört elementar zur Philosophie von Pierre Fabre Dermo-Kosmetik und ihrem Gründers, soziale Verantwortung zu übernehmen. Zu diesem Engagement zählt die Unterstützung des Krebsforschungszentrums Oncopôle in Toulouse und einer weltweit tätigen humanitären Stiftung zur besseren Medikamentenversorgung in Entwicklungsländern.  

Er ist Apotheker, Unternehmer, Visionär und Altruist: Ab 1961 baute der Pharmazeut Pierre Fabre die noch heute in Castres ansässige Unternehmensgruppe Laboratoires Pierre Fabre auf. Heute ist der Konzern in 140 Ländern tätig. In Deutschland kennt man neben EAU THERMALE Avène vor allem die Marken Elancyl, Ducray und René Furterer. Diese beeindruckende unternehmerische Leistung ist nicht genug für Pierre Fabre: Er engagiert sich außerdem in vielen sozialen und medizinischen Projekten. 1999 gründete er zusätzlich eine humanitäre Stiftung. Für seine Verdienste als Unternehmer und Wohltäter erhielt Pierre Fabre 2010 von Staatspräsident Nicolas Sarkozy das Grand Croix der Légion d'Honneur, den höchsten Orden der französischen Ehrenlegion.

Effiziente Krebsforschung und -bekämpfung

marke_engagement4.jpg
Engangement

Pierre Fabre engagierte sich persönlich für den Bau des bedeutenden staatlichen Krebsforschungszentrums Oncopôle in Toulouse. Die in Europa einzigartige Forschungseinrichtung verfolgt einen ganzheitlichen, interdisziplinären Ansatz. Neben den Pierre-Fabre-Labors selbst forschen dort staatliche Institutionen, Universitäten und weitere Pharma-Firmen. Insgesamt arbeiten auf dem Oncopôle-Gelände 4.000 Menschen, darunter 750 Pierre-Fabre-Mitarbeiter.


Weltweites Engagement

marke_engagement5.jpg
Engangement

1999 gründete Pierre Fabre die „Fondation Pierre Fabre“. Sie dient einer besseren Gesundheitsversorgung der Bevölkerung in den Entwicklungsländern, soll den Zugang zu qualitativ hochwertigen Medikamenten ermöglichen und die interdisziplinäre Forschung nach neuen Wirkstoffen unterstützen.
Die gemeinnützige Stiftung fördert mit technischen, wissenschaftlichen und personellen Mitteln die staatliche Medikamenten-Qualitätskontrolle im Kampf gegen illegalen Medikamentenhandel. Außerdem finanziert die Stiftung den Ausbau pharmazeutischer Fakultäten unter anderem in Laos, Kambodscha, Benin und Guinea.

 
Per E-Mail senden
  • Persönlich abgestimmte Beratung
  • Spezialangebote & Wettbewerbe
  • Mitteilungen zu ihren Lieblingsprodukten

Jede Haut hat ihre besonderen Bedürfnisse ,
Finden Sie Ihr Eau Thermale Avène Pflegeritual

Starten Sie jetzt
  • Produktempfehlungen für Ihre Hautprobleme
  • Zugang zu Ihren Lieblingsprodukten und Kommentaren
  • Registrieren Ihrer Einkäufe, um Ihre Treue zu belohnen
Melden Sie sich jetzt an

Suche läuft

Login required

You must log into your Avène account to save this information.


Login or create an account