Pigmentflecken

av_solaires_taches-brunes_closeup_1x1 470x470
Was sind braune Pigmentflecken?

Pigmentflecken oder Altersflecken, im medizinischen Fachjargon Lentigo genannt, werden durch zu viel Sonneneinstrahlung verursacht. Sie sind das Ergebnis der Ablagerung von Melanin in der Epidermis oder Dermis. Dies ist eine häufige Form der Hyperpigmentierung, die sich als kleine, flache, verdunkelte Hautbereiche zeigt, die hellbraun bis schwarz gefärbt sind. Pigmentflecken finden sich im Gesicht, am Hals, an den Schultern, am Dekolleté, an den Unterarmen und auf den Handrücken. 

Was sind die Ursachen?

Pigmentflecken werden durch ein Ungleichgewicht in den für die Produktion von Melanin zuständigen Melanozyten verursacht. Bei Pigmentflecken produziert die Haut nach Einwirkung von UV-Strahlen zu viel Melanin und „fleckt“ dadurch.

Braune Flecken sind nicht das einzige Anzeichen von Hautalterung, die durch die Sonne verursacht wird. Die Hautalterung wirkt auf zwei Ebenen: Auf der Epidermis: UVB-Strahlen verursachen das Auftreten von kleinen Pigmentflecken. In der Dermis: UVA-Strahlen bewirken die Bildung von tiefen Falten.

Wer ist von Pigmentflecken betroffen?

Wir alle, Männer und Frauen gleichermaßen. Braune Flecken treten häufiger bei Menschen über 40 auf (daher die Bezeichnung „Altersflecken“) auf, manchmal aber auch schon früher. Altersflecken hängen von der Hautfarbe und der Zeit ab, die man in der Sonne verbringt: Je heller die Haut ist, desto anfälliger ist sie für die schädlichen Auswirkungen der Sonne. Um den Hautalterungsprozess zu verlangsamen, reicht eine abendlich aufgetragene Anti-Falten-Creme nicht aus. Auch beim Thema „Sonne“ bewahrheitet sich die Maxime, dass Vorbeugen besser als Heilen ist! Dermatologen sprechen oft vom Sonnenschutz-Konzept, das sich auf zwei Pfeiler stützt: Schutz der Haut in der Sonne und geringe Hautexposition. Sonnenschutz ist elementar, um die Bildung von Altersflecken zu verhindern. 

 

av_solaires_taches-brunes_1x1 470x470

Der Nutzen und Schaden der Sonne für die Haut

Wie man Pigmentflecken im Gesicht und am Hals vermeidet

Wählen Sie einen guten Sonnenschutz

Schützen Sie sich das ganze Jahr über

Um den negativen Auswirkungen der Sonne auf die Hautalterung vorzubeugen, setzen Sie Ihre Haut möglichst wenig der Sonne aus: Meiden Sie die intensive Mittagssonne zwischen 11 und 16 Uhr. Tragen Sie Kleidung, einen Hut und eine qualitativ hochwertige Sonnenbrille und verwenden Sie Sonnenpflegeprodukte mit einem hohen Lichtschutzfaktor, der zu Ihrem Hauttyp passt. 

Die Sonnenstrahlen wirken auch an bewölkten Tagen auf die Haut ein. Deshalb kommt es darauf an, Ihrer Haut den täglichen Schutz zu geben, den sie das ganze Jahr über braucht. Verwenden Sie auch in der Stadt eine Feuchtigkeitscreme mit leichtem LSF, um UV-Strahlen herauszufiltern: Nur so können Sie das Mittagessen im Freien ohne Reue genießen!

FREUNDLICHE, KOMPETENTE BERATUNG

Übertreiben Sie es nicht

Begrenzen Sie Ihren Aufenthalt in der Sonne, halten Sie sich während der heißesten Stunden nicht in der Sonne auf und tragen Sie, wann immer möglich, Kleidung und einen Hut, um sich vor der Sonne zu schützen. Wenn die Haut der Sonne ausgesetzt ist, tragen Sie regelmäßig ein Sonnenschutzprodukt mit einem angemessenen Lichtschutzfaktor auf, das speziell für Ihren Hauttyp und -zustand entwickelt wurde.

Seit mehr als 30 Jahren ist Eau Thermale Avène bestrebt, die besten Sonnenpflegeprodukte zum Schutz Ihrer empfindlichen Haut anzubieten. Heute sind unsere Sonnenschutz-Produkte die Nummer eins im Lichtschutzmarkt in europäischen Apotheken.*

*IQVIA - Pharmatrend International – Jahr 2018 – in Menge und Wert.
Aus der gleichen Produktreihe

UNSERE EMPFEHLUNGEN ZUM SCHUTZ UNSERER ZUKUNFT

Eau Thermale Avène Hautpflegeprodukte – entwickelt, um die Haut zu schützen, ohne die Weltmeere zu belasten

Sonnenstick SPF 50+ Lippen

Sonnenstick SPF 50+ Lippen

Schützt

Sonnenfluid SPF 50+ mit Duftstoffen

Sonnenfluid SPF 50+ mit Duftstoffen

Schützt

Zurück nach oben